Der Tegernsee – mittels Bildbearbeitung in Szene gesetzt

Einige haben es sich wahrscheinlich schon gedacht, dass meine Fotos vom Tegernsee nicht genau so aus der Kamera kommen, wie sie hier präsentiert werden. Trotzdem ist es immer wieder faszinierend, was man aus scheinbar unbrauchbaren Bildern zaubern kann. Das bereits gemachte Bild muss nicht immer vollkommen gelungen sein, um mit entsprechender Bildbearbeitung noch etwas herauszuholen. Daher möchte ich Euch hier einmal zeigen, was mittels Bildbearbeitung so alles möglich ist.

Oft befinden sich Dinge auf dem Foto, die störend wirken oder man wünscht sich noch ein Element hinzu, welches das Foto zum „Hingucker“ werden lässt.

Die Lösung liegt in Photoshop, weil es völlige Freiheit bei der Bildbearbeitung zulässt. Eines muss dabei aber klar sein: Ein Foto wird mit entsprechender Nachbearbeitung nicht mehr in wenigen Minuten fertig sein. Um das Foto mit dem Angler in der Mitte des Tegernsees z.B. so hinzubekommen bis es mir gefiel musste ich rund eine Stunde an Mehrarbeit mit Photoshop aufwenden.

[beforeafter][/beforeafter]

Wenn ich meine Fotografien in Farbe, Schärfe oder gar in Bildelementen verändere, wird dadurch eine veränderte Wirklichkeit geschaffen, und damit eine Form von Kunst. Trotzdem ist das ursprüngliche Foto der Ausgangspunkt und bleibt deshalb für mich auch “Fotografie”. Sicher gibt es kontroverse Meinungen hierzu und jede Meinung hat seine Berechtigung. Doch selbst früher wurden analoge Fotografien z.B. durch bei der Entwicklung verwendete Chemikalien etc. ebenfalls “bearbeitet”. So what? Mir gefallen die Ergebnisse und das ist was im Endeffekt zählt.

Hier noch ein weiteres Beispiel:

[beforeafter][/beforeafter]

0 Kommentare

Deine Meinung ist uns wichtig ....Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*